• Öffnungszeiten Aichach

    Mo. Geschlossen
    Die. 08:00 - 14:00 Uhr
    Mi. 08:00 - 14:00 Uhr
    Do. 08:00 - 14:00 Uhr
    Fr. 08:00 - 13:00 Uhr
    So. Geschlossen

     

    Nach Vereinbarung & Termin:
    Mi. 14:00-17:00 Uhr
    Sa. 09:00 - 13:00 Uhr

  • Versicherter Versand

    versicherter Versand
    wir regulieren
    schäden beim transport
    ohne wenn und aber
    Versand BKW = 79€

  • Geld-Zurück-Garantie

    Käuferschutz-Programm
    - Paypal Käuferschutz
    - Trusted Shops

  • Telefonischer Support

    08251 / 8923267

.

Upgrade Ultra Black

Ansehen
  • Schneller Lieferservice, Top Produkte, bin durch Zufall an Gartenkraftwerke gekommen.
    Aufbau, Montage ein Kinderspiel gewesen. Der Strom fließt👍😁😁

    Jürgen K

    Google Bewertung
  • Standort Bookholzberg: TOP Service und Beratung. Ein defektes Solarmodul wurde sogar am Sonntag ausgetauscht.

    Eric S.

    Google Bewertung
  • Nachdem ich Anlage bekommen hatte, habe ich die Firma angerufen weil ich eine Frage hatte. Zu meinem Erstaunen war sofort jemand am Telefon und hat mir ausführlich alle Fragen beantwortet. Ein sehr netter Kontakt!! Also kann ich diese Firma nur weiterempfehlen!! 🤩

    Lothar G.

    Google Bewertung

Beliebte Produkte

Photovoltaik Montage: So gelingt die Selbstmontage

Einige Menschen entscheiden sich dafür, ihre Photovoltaik Montage selbst anzugehen. Dies kann aus dem Wunsch resultieren, Kosten zu sparen, ein besseres Verständnis für die Funktionsweise zu entwickeln oder einfach, um selbst etwas zu erschaffen.

Als Experte für Photovoltaik ist Gartenkraftwerke.de Ihr erfahrener Ansprechpartner: Unser Ratgeber bietet eine umfassende Anleitung zur
Selbstmontage von PV-Anlagen, die alle notwendigen Informationen, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Sicherheitshinweise enthält, um diesen Prozess erfolgreich zu bewältigen.

 

Hinweis: Sollten Sie Schwierigkeiten haben oder sich während der Selbstmontage unsicher sein, zögern Sie bitte nicht, einen Fachmann heranzuziehen.

Zur kostenlosen Anfrage für eine professionelle Photovoltaik Montage

Sichere Photovoltaik Montage – worum geht es?

Die Montage einer Photovoltaikanlage umfasst den Prozess der Installation von Solarmodulen auf einem geeigneten Untergrund wie einem Dach oder einer freien Fläche. Dies beinhaltet die Befestigung der Module mittels Montagesystem, Verkabelung zur Stromerzeugung und Anschluss an das elektrische Netzwerk.

In der Regel erfordert die Montage sowohl technisches Know-how als auch die Einhaltung von bestimmten Sicherheitsstandards. In einigen Fällen ist sogar das Fachwissen eines Dachdeckermeisters notwendig, um eine sichere Installation zu gewährleisten. Wer sich jedoch keine Solaranlage montieren lassen möchte, kann sich auch selbst an der Montage versuchen. Dafür finden Sie in diesem Ratgeber alle wichtigen Hinweise und Arbeitsschritte, um eine sichere Installation zu gewährleisten.

Sichere und professionelle Montage anfragen

Planung und Materialbeschaffung: Was Sie vor der PV-Anlagen Montage wissenmüssen

Bevor es überhaupt an die Montage Ihrer Solaranlage geht, müssen einige Dinge berücksichtigt werden. So sollte die Beschaffung und
Organisation von Arbeitsmaterialien und Zubehör bedacht werden, damit während der Installation nichts fehlt. Auch über die mögliche Beantragung von Fördergeldern sowie über die offizielle Anmeldung Ihrer fertigen Anlage sollten Sie sich im Vorhinein Gedanken machen.

 

Was für die Montage benötigt wird:
Bevor Sie mit der Montage Ihrer Photovoltaikanlage beginnen, ist es wichtig, alle benötigten Materialien und Werkzeuge bereitzustellen. Neben herkömmlichem Werkzeug und Schutzkleidung benötigen Sie natürlich die Solarmodule. Dazu kommen Dachhaken zur Befestigung, Montageschienen für die sichere Installation und Modulklemmen, um die Solarmodule am Montagesystem zu befestigen. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Komponenten vor Beginn der Montage gründlich überprüfen und bereitlegen.

 

Auswahl der Solarmodule & Zubehör:
Bei der Auswahl Ihrer Solarmodule sind mehrere Aspekte zu berücksichtigen. Dazu gehören die Leistungsfähigkeit der Module, ihre Effizienz und Langlebigkeit
sowie die passende Größe für Ihre Anforderungen und den verfügbaren Platz. Außerdem sollten Sie auf die Herstellerqualität und eventuelle Garantiebedingungen achten. Professionelle Beratung zu Ihrem Kauf erhalten Sie in der Regel direkt beim Händler.

 

Fördergelder beantragen:
In Deutschland gibt es verschiedene Fördermittel für die Installation von Solaranlagen wie das KfW-Programm "Erneuerbare Energien - Standard". Aber auch regionale Förderprogramme wie das Solarförderprogramm in Bayern oder das NRW-Solarprogramm in Nordrhein-Westfalen fallen darunter. Es ist ratsam, sich über die verfügbaren Optionen zu informieren und gegebenenfalls eine Beratung in Anspruch zu nehmen, um die passende Förderung zu finden.

 

Anmeldung der Anlage:
Nach der Installation Ihrer Solaranlage ist es wichtig, diese ordnungsgemäß anzumelden. Je nach Land und lokalen Vorschriften müssen Sie möglicherweise eine Einspeisevergütung beantragen oder Ihre Anlage beim Netzbetreiber registrieren lassen. Sollten Sie sich hierbei unsicher sein, können Fachleute Sie dabei unterstützen und sicherstellen, dass alle erforderlichen Schritte korrekt durchgeführt werden.

Individuelles Montage Angebot

Ablauf und Schritte der Solaranlagen Montage

Im Folgenden stellen wir Ihnen die Schritte zur Vorbereitung und den Ablauf der Photovoltaik Montage vor. So können Sie Ihren Montageprozess möglichst effizient planen und vergessen keine wichtigen Arbeitsschritte:

Dauer der Montage:
Die Montagezeit für eine Solaranlage variiert je nach Erfahrung des Monteurs und Komplexität des Vorgehens. In der Regel dauert die Installation bei Einfamilienhäusern etwa einen Tag, während die Elektroinstallation oft separat erfolgt. Bei Laien kann die Montagezeit jedoch länger ausfallen. Eine realistische Planung ist daher entscheidend.

Sicherheitsvorkehrungen:
Vor der Installation Ihrer Solaranlage müssen geeignete Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Bei Schrägdächern ist dringend ein Gerüst erforderlich, um Abstürze zu verhindern, während bei Flachdächern oft reguläre Absicherungen ausreichen. Zusätzlich sollten Sie persönliche Schutzausrüstung wie Helme und Sicherheitsgurte verwenden.

Garantie & Herstellerhinweise:
Beim Kauf von Solarmodulen ist es ebenso wichtig, die Garantiebedingungen der verschiedenen Hersteller zu prüfen. Achten Sie auf die Länge der Garantie sowie die Abdeckung von Defekten, Leistungseinbußen und anderen möglichen Problemen. Ebenso gelten bei der Installation verschiedene Herstellerhinweise, die Sie beachten sollten.

Installation & Montage:
Sind allen erforderlichen Materialien bereit und Sicherheitsmaßnahmen getroffen, kann Ihre Photovoltaik Montage beginnen. Durch Befolgung der Anweisungen und Schritte in den folgenden Abschnitten wird die Montage erfolgreich durchgeführt, sodass Sie bald von den Vorteilen Ihrer eigenen erneuerbaren Energiequelle profitieren können.

Inbetriebnahme & Anmeldung:
Nach erfolgreicher Montage folgt die Inbetriebnahme, bei der eine erste Testphase durchgeführt wird. Falls Sie sich von Profis Ihre PV-Anlage montieren lassen, erhalten Sie oft eine kurze Einweisung. Anschließend ist die ordnungsgemäße Anmeldung der Anlage erforderlich, um die Einspeisevergütung zu erhalten und rechtliche Vorgaben zu erfüllen.

Wartung der Anlage:
Die regelmäßige Wartung Ihrer Solaranlage ist entscheidend für ihre langfristige Leistungsfähigkeit. Diese kann entweder durch Fachleute oder von Ihnen selbst durchgeführt werden. Zu den typischen Wartungsaufgaben gehören die Reinigung der Module, Überprüfung der Verkabelung und Inspektion der Komponenten auf mögliche Schäden.

Hier zur Photovoltaik Montage

Photovoltaik Montage Schritt für Schritt erklärt

Beginnen Sie mit einer gründlichen Planung, um den besten Installationsort auf Ihrem Dach zu bestimmen und alle benötigten Materialien zu beschaffen. Sicherheit steht an erster Stelle: Tragen Sie Schutzausrüstung und arbeiten Sie nur bei guten Wetterbedingungen. Befestigen Sie die Montageschienen gemäß den Anweisungen auf dem Dach und installieren Sie dann die Solarmodule sicher darauf. Stellen Sie sicher, dass die Verkabelung ordnungsgemäß erfolgt und führen Sie abschließende Tests durch, um die Funktionalität der Anlage zu überprüfen.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben: Rufen Sie uns an!

Installation einer Aufdach-Anlage Schritt für Schritt

Für Einfamilienhäuser mit Schrägdach ist die Photovoltaik Montage mittels eines Aufdach-Montagesystems eine der sinnvollsten Methode. Bevor Sie jedoch mit der Installation beginnen, ist es wichtig, sicherzustellen, dass Ihr Dach in einem guten Zustand ist und in den nächsten 20 bis 30 Jahren keine Renovierung benötigt. Dies könnte ansonsten dazu führen, dass Sie Ihre Solaranlage schon bald wieder demontieren müssen oder diese Schaden nimmt.

1. Beginnen Sie mit der Montage der Dachhaken. Diese werden je nach Art der Ziegel an den Dachsparren befestigt und dienen als Verbindungspunkt für die Montageschienen. Die Ziegel werden dazu vorübergehend zurückgeschoben, der Dachhaken eingesetzt und anschließend verschraubt. Danach werden die Ziegel wieder in ihre ursprüngliche Position gebracht.

 

2. Nun werden die Montageschienen auf den Dachhaken angebracht. Sie bieten den Solarmodulen eine stabile Auflagefläche und werden in der Regel horizontal entlang der Dachfläche installiert. Für die Fixierung der Solarmodule auf den Montageschienen werden Modulklemmen verwendet. Diese sorgen für einen sicheren Halt der Module und ermöglichen eine einfache Installation.

 

3. Befestigen Sie die Modulklemmen jeweils an den Schienen, um die Solarmodule sicher zu halten. Pro Modul werden in der Regel vier Modulklemmen verwendet. Am Dachrand werden spezielle Endklemmen eingesetzt, während zwischen den Modulen Mittelklemmen zur Verbindung verwendet werden. Alternativ können Sie auch Universalklemmen benutzen, die sowohl als Mittel- als auch als Endklemmen eingesetzt werden können.

 

4. Für Blechdächer wie Trapezblech oder Wellblech werden anstelle von Dachhaken lange Schrauben, sogenannte Stockschrauben, verwendet. Diese werden durch das Blech hindurch in die Dachsparren verschraubt. Eine alternative Methode ist die Verwendung spezieller Montagesysteme, bei denen kompakte Schienen direkt auf das Blech geschraubt werden. Diese Systeme sind kostengünstig, einfach zu installieren und bieten eine zeitsparende Alternative zur herkömmlichen Selbstmontage mit Dachhaken. Sie eignen sich also besonders für Privatleute.

Photovoltaik Montage anfragen

Installation auf dem Flachdach

1. Auf Flachdächern werden Photovoltaikanlagen mit einer Neigung von 10-15 Grad installiert, um Verschattung zu minimieren und Kosten zu senken. Sie können entweder nach Süden oder als Ost-West-Systeme ausgerichtet werden. Ballastierung mit Steinen oder Kies gewährleistet Stabilität bei starkem Wind, wobei Montagewannen vor allem für kleine Anlagen auf Garagen oder Bungalows besonders einfach zu handhaben sind.

 

2. Überprüfen Sie die Windverhältnisse in Ihrer Region, um zu entscheiden, welches Montagesystem geeignet ist. Bei starkem Wind ist ein Schienensystem ratsam, während bei ruhigem Klima Gestelle mit Gewichten verwendet werden können. Stellen Sie sicher, dass das Dach für die Montage vorbereitet ist. Reinigen Sie die Fläche gründlich und überprüfen Sie die Dachhaut auf eventuelle Beschädigungen.

 

3. Entscheiden Sie sich für das passende Montagesystem je nach den örtlichen Gegebenheiten und den Anforderungen des Dachs. Bringen Sie das Montagesystem gemäß den Herstelleranweisungen auf dem Dach an. Achten Sie darauf, dass die Dachdurchdringung beim Schienensystem sorgfältig abgedichtet wird, um Wasserschäden zu vermeiden.

 

4. Sorgen Sie für eine Stütze auf der sonnenabgewandten Seite, um die Modulreihen zu unterstützen. Dies kann durch die Installation von Metallblechen oder durch die Anordnung von gegenüberliegenden Solarmodulen erfolgen. Mit der einfachen Formel Höhe der Modulkante x 3 können Sie den Reihenabstand berechnen. So können Sie gewährleisten, dass die Module ausreichend Abstand zueinander haben und keine gegenseitige Verschattung verursachen.

 

5. Überprüfen Sie die gesamte Installation sorgfältig auf ihre Stabilität und Funktionalität. Stellen Sie sicher, dass alle Verbindungen fest sind und dass das Montagesystem den örtlichen Bauvorschriften entspricht.

Photovoltaik Montage auf Flachdach anfragen

Installationen, die Sie niemals selbst ausführen sollten

In einigen Fällen erfordern Photovoltaik-Montagen professionelles Fachwissen und Spezialwerkzeuge, die über das hinausgehen, was Laien bewältigen
können. Dazu gehören die Installation von Solardachziegeln, Montagen an der Fassade und die Indachmontage. Diese komplexen Verfahren bergen Risiken für die Sicherheit von Arbeitern und Passanten sowie für die strukturelle Integrität des Dachstuhls oder der Fassade. Es ist daher unerlässlich, solche Arbeiten den Profis zu überlassen. Bei Fragen oder Beratungsbedarf zu diesen Arten der Photovoltaik Montage helfen wir Ihnen gern.

 

Sichere Montage vom Experten: Ihr Montagepartner für Photovoltaik

Die Selbstmontage einer Photovoltaikanlage kann langwierig und komplex sein, besonders für Laien. Für diejenigen, die sich lieber auf Experten verlassen möchten, bietet Gartenkraftwerke professionelle Unterstützung. Unsere Bewertungen sprechen für sich: In der Photovoltaik Montage stehen wir Ihnen gern beratend zur Seite und wickeln den Prozess von der Kaufberatung bis zur Inbetriebnahme reibungslos für Sie ab.

 

Guter Service, der für sich spricht – Gartenkraftwerke ist Ihr Experte für alles rund um Photovoltaik und Montage. Fragen Sie uns jetzt unverbindlich an!

Hier den richtigen Partner für die Phototvoltaik Montage anfragen

FAQs – Häufige Fragen zur Photovoltaik Montage

Welche Dächer sind für die Montage einer Solaranlagegeeignet?

Alle Dächer, die überwiegend unverschattet sind, eignen sich für die Photovoltaik Montage. Das bedeutet, dass sie möglichst wenig Schatten
von umliegenden Gebäuden, Bäumen oder anderen Hindernissen erhalten sollten, um eine maximale Sonneneinstrahlung zu gewährleisten. Idealerweise sollten mindestens 24 Quadratmeter freie Fläche vorhanden sein, um genügend Platz für die Installation der Solarmodule zu bieten.

Was ist bei der Photovoltaik Montage zu beachten?

Bei der Photovoltaikmontage ist es entscheidend, umfassende Sicherheit zu gewährleisten. Das beinhaltet den richtigen Arbeitsschutz mit der
entsprechenden Schutzausrüstung wie Helm und Handschuhen. Zudem sollten die richtigen Arbeitsmaterialien verwendet werden, um eine fachgerechte Anbringung zu ermöglichen. Während der Installation ist es wichtig, alle Sicherheitsvorkehrungen und Herstellerhinweise zu beachten, um Unfälle zu vermeiden und eine zuverlässige Funktionalität der Anlage zu gewährleisten.

Was sind die Risiken, wenn ich meine PV-Anlage selbstmontiere?

Die Selbstmontage einer Solaranlage durch Laien kann eine inkorrekte Installation zur Folge haben. Dadurch besteht die Gefahr von Beschädigungen am Dach oder der Anlage selbst, insbesondere wenn Sicherheitsvorkehrungen nicht eingehalten werden. Im schlimmsten Fall kann die Anlage nicht ordnungsgemäß funktionieren oder sogar Schaden nehmen. Es ist daher ratsam, bei der Montage professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Wie viel kostet die Montage von Photovoltaik?

Die Kosten für die Montage einer PV-Anlage variieren. Einige Faktoren bei der Abrechnung sind die Art und Menge der Solarmodule, die Art des Dachs, die benötigten Materialien und natürlich die Preise Ihres ausgewählten Montageunternehmens. Gartenkraftwerke steht Ihnen gern beratend zur Seite –
holen Sie sich jetzt unverbindlich Ihr individuelles Angebot ein oder erfahren Sie mehr über die professionelle Photovoltaik Montage.

Wie lange dauert die PV-Anlagen Montage?

Wie lange die Montage dauert, hängt von der Art der Anlage und des Dachs sowie von den Wetterbedingungen ab. In der Regel dauert die Montage einer Standardanlage für ein Einfamilienhaus etwa ein bis drei Tage. Es ist jedoch wichtig, flexibel zu sein, da möglicherweise unvorhergesehene
Probleme auftreten können.

Wo melde ich meine PV-Anlage an?

Die Anmeldung Ihrer PV-Anlage erfolgt in der Regel bei Ihrem örtlichen Netzbetreiber oder Energieversorger. Sie müssen Ihre Anlage auch beim
zuständigen Finanzamt registrieren lassen, um von den Einspeisevergütungen und anderen steuerlichen Vorteilen zu profitieren. Informieren Sie sich bei Ihrem Netzbetreiber oder Energieversorger über die genauen Anforderungen und den Anmeldeprozess für Ihre PV-Anlage.

Sind meine PV-Module auch bei starken Wetterbedingungensicher?

Die Sicherheit Ihrer PV-Module bei starken Wetterbedingungen hängt von verschiedenen Faktoren einschließlich des Standorts und der Art der
Anlage ab. In Regionen mit starken Schneefällen müssen die Module möglicherweise aufgeständert oder regelmäßig von Schnee befreit werden, um
Schäden zu vermeiden. Bei hohen Windlasten sind Flachdachanlagen besonders gefährdet, da sie eine größere Angriffsfläche bieten. In solchen Fällen sind Indachanlagen möglicherweise besser geeignet, da sie weniger anfällig für Wind sind.

Kannes durch die Photovoltaik Montage zu Dachschäden kommen?

In der Regel kommt es durch die Montage einer Solaranlage nicht zu Dachschäden, sofern die Installation fachgerecht erfolgt. Einige Montagemethoden erfordern die Freilegung des Dachstuhls – hier ist es wichtig, dass Dachziegel und Co. nach der Montage korrekt wieder angebracht werden, da es andernfalls zu undichten Stellen oder anderen Schäden kommen kann. Eine sorgfältige und professionelle Montage minimiert daher das Risiko von Dachschäden.

Wie oft muss ich meine Photovoltaik-Anlage warten?

In der Regel wird empfohlen, die Anlage einmal pro Jahr von einem Fachmann überprüfen zu lassen, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktioniert und eventuelle Probleme frühzeitig zu erkennen. Darüber hinaus sollten regelmäßig die Solarmodule gereinigt und gegebenenfalls Verschmutzungen oder Beschädigungen entfernt werden.